Anmeldung Grillstammtisch 2016

Hallo liebe Freunde des Detektorstammtischs,

die Planungen für den Grillstammtisch 2016 gehen in die entscheidende Phase.

Bitte registriert Euch über unser Ticket-Modul, damit wir entsprechend planen können.

Selbstverständlich dürfen auch Freunde und deren Kinder teilnehmen, wir sind ja kein geschlossener Club. Bitte teilt uns auch mit, wie viele Kinder unter 14 Jahren teilnehmen!

Der Unkostenbeitrag für Personen über 14 Jahren beträgt 15,- €, für alle jüngeren beträgt er 7,- €. Damit finanzieren wir das Fleisch, Grillkohle, Platzmiete usw.

Getränke können quasi zum Selbstkostenpreis gekauft werden. Wir runden lediglich ein paar Cent auf um die Kosten decken zu können.

Verbindliche Anmeldungen bitte über das Ticketmodul:

Grill-Stammtisch 2016

Stichtag ist Donnerstag, der 07.07.2016

Viele Grüße,
Euer Stammtisch-Team

Neue Direktorin auf Burg Linn


Hallo liebe Freunde des Detektorstammtischs,

seit heute ist es offiziell bekannt, dass „unsere“ Archäologin des LVR, Frau Dr. Jennifer Morscheiser-Niebergall, auf Vorschlag des Oberbürgermeisters vom Rat der Stadt Krefeld zur neuen Leiterin der Burg Linn berufen wurde (Zeitungsartikel von „extra-tipp-krefeld.de vom 03.06.2016).

Sie wird ihr neues Amt als Direktorin am 01.August 2016 antreten und damit die Außenstelle Overath des LVR – Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland verlassen. Hier hat Sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin unter anderem die ehrenamtlichen Mitarbeiter sowie die Sondengänger mit Genehmigung nach § 13 DSchG NRW betreut.

Wir bedauern den Fortgang sehr und möchten uns daher an dieser Stelle bei Frau Dr. Morscheiser-Niebergall für ihr überdurchschnittliches Engagement, ihre Fairness und Ihre Offenheit auf das Herzlichste bedanken und wünschen Ihr von Herzen viel Erfolg und Nervenstärke für ihre neue Aufgabe.

Herzlichen Glückwunsch Frau Doktor,
Ihre ehrenamtlichen Mitarbeiter vom Detektorstammtisch

Mai-Stammtisch fällt aus

Hallo liebe Freunde des Detektorstammtischs,

leider muss der Stammtisch am kommenden Samstag abgesagt werden. Es ist aus organisatorischen Gründen nicht anders machbar.

Viele Grüße,

Euer Stammtisch-Team

36. DSM – ein Rückblick

Hallo liebe Freunde des Detektorstammtischs,

nachdem die Eindrücke sich ein wenig gesetzt haben, folgt nun ein kurzer Rückblick auf unsere Teilnahme an der „36. Deutschen Schatzsucher Meisterschaft“, die dieses Jahr nicht wie über lange Jahre hinweg in Osburg, sondern in Farschweiler stattfand.

Am Samstag um 10 Uhr startete der LVR-Bus Richtung Farschweiler. Dank der professionellen Fahrkünste „unserer“ Archäologin, Frau Dr. Morscheiser-Niebergall (LVR – Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland, Außenstelle Overath) kamen wir gesund und pünktlich um kurz vor 12 Uhr vor dem Wallaby´s an. Der Parkplatz war bereits gut gefüllt und ließ rege Teilnahme vermuten.

Nach einer herzlichen Begrüßung durch die Veranstalter Peter, Uli und Martin schauten wir und auf dem Gelände um. Man merkte sofort, dass die Jungs von der Orga sich sehr viel Mühe gegeben haben.  Also zogen wir unsere Kreise und trafen alte und neue Bekannte. Der „Eifelsucher“ Thomas Schwarz war mit einem Stand vertreten und auch die Foren-Chefs von Schatzsucher.de – Jörg Ohnesorge – und von Schatzsucher.org – Jens Diefenbach – waren vor Ort. Leider zeigte sich das Wetter von seiner schlechten Seite und es regnete zunächst beständig, wenn auch nicht sehr stark.

Das Restaurant selbst fand regen Anklang und war sehr gemütlich, die Bedienungen freundlich und die Speisen der Sonderkarte ordentlich.

Gegen Nachmittag startete dann die eigentliche Meisterschaft, an welcher zwei Mitglieder unserer Gruppe teilnahmen, leider erfolglos wenn man nur die Platzierung betrachtet. Gewonnen hat man aber eher den Spaß an der Freude! Wenigstens während der Suche hatte der Wettergott Erbarmen und schenkte uns ein paar Sonnenstrahlen. Viel interessanter war jedoch die Tatsache, dass die Meisterschaft durch eine Amtsarchäologin – Frau Dr. Jennifer Morscheiser-Niebergall – mit einem Schuss eröffnet wurde und Herr Dr. Peter Henrich (Leiter der Außenstelle Koblenz der GDKE) zugegen war. Dies war ein deutliches Signal, dass beide Ämter den Sondengängern die Hand reichen und einer friedlichen und ehrlichen Zusammenarbeit die Türe öffnen. WIR haben uns in jedem Fall darüber gefreut!

Zwei Goldmünzen und fast 800 Silbermünzen wurden durch die Veranstalter auf einer Wiese ausgestreut und wollten gefunden werden. Man merkte sofort, welcher Sucher bereits an einer der vorangegangenen Meisterschaften teilgenommen hatte.  Die Goldmünzen wurden schnell gefunden und fast alle Silbermünzen fanden bis zum Schlusspfiff den Weg in die Fundbeutel der Sucher.

Nach Abgabe der Fundbeutel ging es zurück auf das Veranstaltungsgelände, wo wir schon gespannt auf das Ergebnis der Meisterschaft warteten. Diese und die Fotos der Siegerehrung findet Ihr auf www.facebook.com/Deutsche-Schatzsucher-Meisterschaft-2016.

Im Anschluss begann der gemeinsame Vortrag der beiden anwesenden Amtsarchäologen im Wallaby´s statt, der regen Anklang fand. Beide Vortragenden verdeutlichten hier ihre Positionen gegenüber den Sondengängern in Deutschland und bereinigten mit vielen überzeugenden Argumenten die existierenden „urban legends“ und Missverständnisse, die seit Jahren bereits durch die Szene geistern. Ihr Signal war klar: JA zur Zusammenarbeit!
Diesen Standpunkt verdeutlichten Sie auch im Rahmen der anschließenden Diskussion, in der beide Archäologen alle aufkommenden Fragen ausführlich und geduldig beantworteten. Auch hier wurde der Tenor deutlich: JA zur Zusammenarbeit!
Allerdings geht das nur mit verbindlichen Regeln und nicht mit einer „Wild West-Mentalität“. Im Besonderen ging Herr Dr. Henrich auf den „Schutzbrief“ genannten Flyer und die sonstige Arbeit der Deutschen Sondengänger Union (DSU) ein. Beides wurde im Vorfeld bereits in verschiedenen Foren äußerst kontrovers diskutiert und sorgte dort für reichlich Zündstoff. Auch hier wurde schnell die Position der beiden Ämter klar: Drohungen und martialisches Gehabe können keine Basis einer guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit sein. Alleine im Zuständigkeitsbereich der GDKE habe das ständige Störfeuer der DSU im „Barbarenschatz-Prozess“ für einen Bearbeitungsstau der zu vergebenden Genehmigungen in Rheinland-Pfalz von rund einem Jahr geführt.

Leider war kein offizieller Vertreter der DSU anwesend, der hier hätte Stellung nehmen oder Missverständnisse ausräumen können. Schade! Chance einer Positionierung und einer – wie in einem Forum immer wieder gefordert – öffentlichen Diskussion vertan!

Beide Archäologen standen im Anschluss in persönlichen Gesprächen den interessierten Sondengängern Rede und Antwort.

Nach einer völlig verregneten, aber recht lustigen Tombola traten wir gegen 22:30 Uhr die Heimreise an.

Wir danken den Organisatoren Peter, Uli und Martin für ein gelungenes Event und wünschen dem Team auch weiterhin ein glückliches Händchen! Es hat uns Spaß gemacht und wir kommen sicherlich nächstes Jahr wieder!

Euer Stammtisch-Team

Ankündigung Grillstammtisch 2016

Hallo liebe Freunde des Detektorstammtischs,

letztes Jahr hatten wir mit einigen organisatorischen Problemen zu kämpfen, die letzten Endes dazu geführt haben, dass 2015 kein Grill-Stammtisch stattfand.

Das soll dieses Jahr anders werden!

Merkt Euch bitte den 23.07.2016 als den „Tag des Grill-Stammtischs 2016“ vor!

Eine detaillierte Einladung werden wir in den nächsten Tagen hier veröffentlichen.

Viele Grüße,
Euer Stammtisch-Team

Altes Gewand, neue Technik

Hallo liebe Freunde des Detektorstammtischs,

wir haben es geschafft und sind mit neuer Technik am Start. Der Blog wurde nun auf einen eigenen Server umgezogen und die wichtigsten Anpassungen sind erfolgt. Ein paar kleine Änderungen und Anpassungen werden wir noch vornehmen müssen, aber grundsätzlich läuft nun alles.

Viele Grüße,
Euer Stammtisch-Team

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen